Vicigo logo

Zeitmanagement: mehr Zeit, weniger Stress

2016-05-23 Vicigo

Die moderne Arbeitswelt wird immer schnelllebiger, Aufgaben werden vielfältiger und komplexer, jedoch wird die zur Verfügung stehende Zeit nicht mehr. Im Gegenteil: Fristen werden kürzer, Informationen werden direkt benötigt und Lieferungen sollen möglichst heute noch am Zielort ankommen. Um die größer werdenden Anforderungen sowie den entstehenden Stress und Zeitdruck im Arbeitsalltag zu bewältigen, rückt der Begriff des Zeitmanagements immer mehr in den Fokus von Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Unternehmen versuchen Prozesse und Aufgaben zu verschlanken und zu automatisieren, während die auszuführenden Personen Wege suchen um ihren Arbeitsalltag effektiv zu managen um alle Aufgaben unter einen Hut zu bekommen. 

Der Begriff Zeitmanagement ist allerdings etwas missverständlich, da die Zeit an sich nicht wie andere Ressourcen gemanaged werden kann. Die Zeit läuft kontinuierlich weiter und kann nicht gestoppt, verlangsamt oder beschleunigt werden, egal was außenrum passiert. Zeitmanagement liefert uns Wege um die eigenen Ressourcen wie Motivation, Konzentration oder die Energie für eine Aufgabe sinnvoll zu organisieren. Es zielt darauf ab unsere Effektivität und Effizienz dahingehend zu steigern, dass am Ende des Arbeitstages eine erhöhte Produktivität und Performance gemessen werden kann. Die uns zur Verfügung stehende Zeit soll perfekt genutzt werden um Aufgaben schnell und einfach zu erfüllen und unnötige Handgriffe oder Aktionen zu vermeiden. Allgemein lässt sich sagen, dass Zeitmanagement der Schlüssel für einen organisierten Arbeitsalltag sein kann, wodurch die „richtigen“ Aufgaben zur „richtigen“ Zeit erledigt werden können. Neben der gewonnenen Übersicht und Kontrolle über das eigene Arbeitsumfeld, lassen sich Stress und Zeitdruck vermeiden und neue Freiräume für Kreativität bzw. für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung schaffen.

Mittlerweile werden zahlreiche Methoden zur Organisation des Arbeitsalltages im Internet, in Fachliteratur oder durch Berater angeboten. Den Anfang bilden dabei meist einfache To-Do-Listen, die einen guten Überblick über die noch ausstehenden Aufgaben geben. Dadurch lässt sich schnell und einfach eine Priorisierung durchführen, durch welche sichergestellt wird, dass wichtige Aufgaben termingerecht erfüllt werden. Eine fortgeschrittenere Methode ist zum Beispiel das Eisenhower-Prinzip. Dabei werden Aufgaben in die Kategorien A, B, C und D kategorisiert, wobei A die höchste Priorität und Dringlichkeit bei der Zielerreichung darstellt. Bei den weiteren Kategorien sinkt die Wichtigkeit der Aufgaben kontinuierlich, wobei Aufgaben der Kategorie D aufgrund mangelnder Dringlichkeit und Wichtigkeit verworfen werden sollten. Dementsprechen stellt diese Methode eine gute Möglichkeit dar um die eigene Produktivität zu steigern und einen guten Überblick über alle anfallenden Tätigkeiten zu bewahren.

Im Rahmen der Digitalisierung bieten mittlerweile auch zahlreiche Anbieter Applikationen für das Smartphone und somit weitere Möglichkeiten zum effektiven Zeitmanagement an. Ein Beispiel dafür ist die Anwendung StudenTask, die es ihren Nutzern ermöglicht einfache Aufgaben an Studenten in der Nachbarschaft zu vergeben. Damit soll nicht nur das Berufsleben, sondern auch das Privatleben der Anbieter von Aufgaben entlastet und vereinfacht werden. Im Gegenzug können sich qualifizierte Studenten aus der unmittelbaren Umgebung als „Assistenten“ auf Aufgaben bewerben und ein entsprechendes Taschengeld dazuverdienen. Ziel ist dabei den studentischen Arbeitsmarkt anzukurbeln und eine Möglichkeit anzubieten um flexibel, den eigenen Fähigkeiten entsprechende Tätigkeiten anzunehmen. Diese können je nach Auslastung des eigenen Terminkalenders angenommen werden. StudenTask bildet mit ihrer Applikation dafür die passende Plattform um Auftraggeber und Student zusammenzuführen. Aufgaben können dabei aus verschiedenen Kategorien wie z.B. IT-Support, Haushalt, Bürotätigkeiten oder kreativen Jobs ausgewählt werden. Die Qualität der Ergebnisse ist durch ein Bewertungssystem sichergestellt. Sobald eine Aufgabe erledigt ist, erhält der Auftraggeber die Möglichkeit die Leistung seines studentischen Assistenten zu bewerten. Dadurch erhalten weitere Auftraggeber einen ersten Eindruck über die Zuverlässigkeit und die Fähigkeiten des Studenten. StudenTask bietet Personen mit diesem System einen einfachen und schnellen Weg um den Fokus auf wichtige Aufgaben zu legen und die eigene Produktivität und Performance zu steigern. 

Weitere Informationen zu StudenTask finden Sie unter: www.studentask.de 


Images from studentask

Vicigo - explore the world of hashtags