Vicigo logo

Hashtag #indienblog


13. Die letzte Reise.

Das Ende meiner Zeit in Delhi ist unausweichlich. Ich treffe mich mit einigen Freunden, um mich von diesen zu verabschieden; manche werde ich vielleicht nie wieder sehen. Sowohl am College, als auch an der Fakultät versuche ich, eine Vielzahl von Bekannten aufzusuchen.Es gibt noch viele weitere Dinge, die ich vermissen werde: die Gwyer Hall, die Hunde, Affen, Katzen und Kühe, das Essen, ... Read more

#indienblog #varanasi #tod #religion #kultur #feuerbestattung #danke


12. Delhi und Dubai – Natur und Kunst.

Seit Platon liebt es das Abendland, zu idealisieren und zu verallgemeinern. Daher wage ich es, das vielseitige, oft unverständliche, menschenreiche Delhi in nur einem einzigen Wort zu beschreiben: „Natur“. Wenig ist geplant, vieles hat sich „natürlich“ entwickelt, Völker, die in ihren Enklaven leben, bestimmen das Stadtbild, und nicht die Städteplaner, der Handel ist nicht kontrolliert, sondern... Read more

#indienblog #delhi #dubai #burjkhalifa #burjalarab #abudhabi #palmjumeirah #princesstower


11. Besuch aus dem reichen Westen.

Im März haben mich mein Zwillingsbruder Thomas und unser gemeinsamer Freund Felix besucht. Inwiefern Felix in meinem Zimmer übernachten durfte, blieb fraglich: Mein Wohnheimszimmer ist zwar groß genug, um eine ganze indische Familie zu beherbergen, aber offiziell dürfen nicht-verwandte Personen nicht in meinem Zimmer übernachten. Die Regel hat den Hintergrund, dass viele Bewohner in der Gwyer H... Read more

#indienblog #delhi #agra #tajmahal #fatehpursikri #jaipur #holi


10. Amüsante Affären in den Zeitungen.

Im März hat Guru Sri Sri Ravi Shankar, ein spiritueller Führer und Gründer der „Art of Living Foundation“ ein gewaltiges Festival am Ufer des Flusses Yamuna im Zentrum Delhis organisieren lassen, das dreitägige „World Culture Festival“. Auf dem Programm waren Reden namhafter Sprecher, unter ihnen Prime Minister Narendra Modi, sowie 36000 Künstler aus aller Welt, die auf der riesigen Bühne tanze... Read more

#indienblog #delhi #ravishankar #worldculturefestival #modi #yamuna #vijaymallya #kingfisher #jnu #kanhaiyakumar #indranimukerjea #sheenabora #mord


9. Zu Besuch im Dorf.

Anfang März bin ich erneut nach Rajasthan gefahren, um mir Traditionen und Kulturen in Udaipur und Umgebung von meinem Freund Bhanaji zeigen zu lassen.Die ersten Tage  war ich Tourist. Udaipur ist das Zentrum der uralten Mewar-Dynastie, die früher erfolgreich die Angriffe des Mogulherrschers Akbar des Großen abgewehrt hat. Das Stadtbild ist von Seen, Hügeln des alten Aravali-Gebirge... Read more

#indienblog #rajasthan #udaipur #bambora #bond #seen #shivaratri #bhanglassi #tempel #dorf #fort #tiere


8. Lärm in Indien.

Inder mögen es, Lärm zu machen. Das gilt zum Beispiel auf der Straße, wenn oft grundlos gehupt wird, oder bei Hochzeiten, die bunt und laut und riesig sind, sowie bei kulturellen Veranstaltungen, bei welchen die Lautsprecher bis an die Schmerzensgrenze aufgedreht werden. Unvergesslich bleibt mir auch eine Party in Erinnerung, nach der ein besorgter Vater beim Anblick seiner betrunkenen Tochter ... Read more

#indienblog #bjp #politik #assam #mecca #superheld


7. Politik in Delhi.

Das neue Semester beginnt. Der Winter zeigt sich dieses Jahr gemäßigt – „Global Warming“ in Delhi wie in Deutschland. Temperaturen steigen tagsüber bis zu 25°C bei sonnigen, 22°C bei bewölkten Tagen, und sinken bei Nacht auf etwa 12°C. Trotzdem fällt es mir schwer, morgens aus dem Bett zu kommen – Isolation und Heizung fehlen. Abends kann es im Zimmer so kalt werden, dass einem die Finger blau ... Read more

#indienblog #luftverschmutzung #winter #bombaybombings #missindia


6. Ab in den Süden (Teil 2).

Erschöpft kamen wir in Goa an. Nach einem ungewohnt günstigen Bier mit anderen Reisenden konnte ich besonders gut einschlafen.Goa war einst eine portugiesische Kolonie und ist wichtig für den Handel gewesen. Noch heute gelten gesonderte Regeln – beispielsweise gibt es keine Steuer auf Alkohol (oder nur eine geringe). Bei den Jugendlichen ist Goa als billiges Partyparadies bekann... Read more

#indienblog #südindien #goa #mumbai


6. Ab in den Süden (Teil 1).

Nachdem ich das letzte Semester unter höchsten akademischen Anstrengungen abgeschlossen hatte (siehe Blog 3-5) war ich wieder in Reiselaune. Um den fallenden Temperaturen im Norden Indiens zu entkommen und eine neue Kultur und Küche kennenzulernen, bin ich hierfür in den Süden Indiens geflogen – nach Bangalore (oder Bengaluru oder Bengal – jede Stadt im Süden Indiens hat mindestens zwe... Read more

#indienblog #südindien #bangalore #hampi


5. Der Raja aus Rajastan.

Ich bin bereits vier Monate in Indien. Mein Englisch hat sich schon etwas an das Land angepasst (ich sage schon Sätze wie „I have to go to bathroom“, „That I don’t know“ oder „I came back yesterday only“) und ich habe bereits alle Bevölkerungsschichten aus allen Teilen des Subkontinents kennen gelernt: Bettler und Wohlhabende, Dorfbewohner und Städter, Gläubige und Atheisten, Politiker, Musiker... Read more

#ajmer #pushkar #jodhpur #jaisalmer #kamele #indien #indienblog


4. Bei den Sikhs.

Es ist November, der Winter kommt. Tagsüber bleibt es warm, aber die Nächte werden kälter. Hin und wieder zieht Nebel auf. Der Dicke, der den Nachtisch austeilt, trägt jetzt anstatt Unterhemd T-Shirt und Pulli, und derjenige, der die Butter auf die Chapattis schmiert, geht nur noch mit Mütze aus dem Haus. Die Dusche wird jeden Tag kälter.In dieser Zeit wird in Indien alljährlich „Diw... Read more

#jammu #amritsar #sikhs #diwali #winter #indien #indienblog


3. Schnee in den Himalayas.

Ende Oktober hatten wir einige Tage frei: Midsemesterbreak. Die Woche haben Jens – der weitere Austauschschüler aus Heidelberg – und ich genutzt, um nach Leh in Kashmir zu fliegen.Das Abenteuer begann bereits in Delhi: wir hatten Schwierigkeiten, ein Taxi aufzutreiben, und so mussten wir nachts um zwei mit der Auto-Riskshaw 30km zum Flughafen am anderen Ende der Metropole fahren. Der... Read more

#leh #himalayas #abenteuer #midtermbreak #indien #indienblog


2. Collegetrips und Krankheiten.

Ich bin jetzt über zwei Monate in Indien, und die Bewohner der Gwyer Hall sind mir schon richtig ans Herz gewachsen:der kleine Mann mit dem Buckel, der den Tee in der Kantine serviert, der Student mit dem lockigen Vollbart und den Pausbacken, der wie ein indischer Weihnachtsmann aussieht, der blinde Mann mit dem Stock und dem Tuch über der Schulter, der in sich gekehrte Profes... Read more

#travel #indien #gwyerhall #delhi #indienblog


1. Indien - die ersten Wochen.

Vor vier Wochen bin ich auf dem Indira Gandhi Airport gelandet. Die Ankunftszeit war denkbar ungünstig - 3 Uhr morgens. Meine ersten Stunden habe ich daher schlafend auf dem Flughafen verbracht.Bei der Einreise habe ich bereits meine ersten Erfahrungen mit der berüchtigten indischen Bürokratie gemacht. Nach langem Anstehen wurde ich beim Schalter unter anderem gefragt, aus welchem Land G... Read more

#travel #indien #gwyerhall #indienblog